Ausbildungszentrum
Vorstellung
Tätigkeitsfeld
Ausbildunsinhalte
Was bringt es?
Wirkung des Hundes
Fotos
Link´s
Gästebuch
Kontakt

Wie bilden Wir aus: 

Neben viel Theorie wie Begriffsdefinitionen und -differenzierungen,

Gesetzeskunde, med.Grundlagen, Hygiene, uvm. für den Hundeführer, folgt als Ausgleich für die Kopfarbeit die Praktische Ausbildung mit den Vierbeinern.

 

Teile der praktischen Ausbildung des Hundes ist u.a.

die Begleitung von Rollstuhlfahrern,

der entsprechend vorsichtige Umgang mit Menschen an Gehstützen,

langsames Bewegen an Treppen und Hindernissen,

der Schreckabbau bei ungewollten  Berührungen,

aktives Anstupsen als Impulsgeber und vieles mehr.

 

Für die Hundeführer ist es sehr wichtig zu lernen und erkennen zu können, wann der Hund gestresst ist und aus der jeweiligen Situation heraus geholt werden muss.

 

Auch die Frage, wie man einen gestressten Hund wieder entspannen kann, ist ein zentrales Thema in der Ausbildung

 

Die erfolgreiche absovierung einer schriftliche und praktische Prüfung ist der Abschluss der Ausbildung 

Sollten wir Interesse geweckt haben stehen wir gerne für Fragen zur Verfügung.

Lars Mrozinski ; 53859 Niederkassel ; Humboldtstrasse 8 ; | Mobil: 01578-4330336; Mail: azm@therapiehunde-team.de